Die zivilen Zwangsarbeiter*innen mussten mit ihrer Unterschrift die Richtigkeit der gemachten Angaben best├Ątigen. Konnte die Person nicht schreiben, musste sie drei Kreuze setzen. Leider ist nicht bekannt, warum das Arbeitsbuch von Zachary Kisleczok nicht unterschrieben ist.