Im KZ Mauthausen wurden auf den Schreibstubenkarten auch die Religionszugehörigkeit, der Familienstand und die Zahl der Kinder vermerkt. Die häufigsten Abkürzungen für Religionen sind r.los für religionslos, rk für römisch-katholisch, ev oder ev.ref für evangelisch und isr, mos oder jud für jüdisch. Der Familienstand kann mit l für ledig, gesch für geschieden, verw für verwitwet oder v für verheiratet angegeben sein. Kinder wurden mit einer Zahl angegeben. Hatte ein Neuankömmling keine Kinder, findet sich hier ein Strich.