UNRRA- und IRO-Mitarbeiter*innen stellten den Ergänzungsbogen zunächst in doppelter Ausführung aus. Das Original wanderte mit dem DP mit und die Kopie ging für Suchzwecke an das Central Tracing Bureau, später an den International Tracing Service. Spätestens ab Sommer 1948 gab es den Bogen dann in drei Varianten, auf denen die Grundinformationen aber gleich waren. Ab dann erhielten auch die zuständigen IRO Area Child Care Officer ein Exemplar. Die Zahlen 1, 2 und 3 auf den Bögen beziehen sich auf das jeweilige Exemplar. Heute werden die drei Kopien oft zusammen in den Arolsen Archives verwahrt. Da es auf ihnen unterschiedliche Anmerkungen gibt, wird deutlich, dass die Kopien von verschiedenen Personen oder Stellen genutzt wurden.